Ballsporthalle

Liebe Freunde des Ballsports

Die Stiftung Jugendförderung Berner Handball ist im Begriff, in der Gemeinde Muri-Gümligen einen langersehnten Traum einer Ballsporthalle primär für den Jugend- aber auch für den Breiten- und Spitzensport zu verwirklichen. Der Grosse Gemeinderat hat an seiner Sitzung vom 19. November 2013 den Antrag auf Erteilung eines Baurechtes an die Stiftung Jugendförderung Berner Handball mit 34 Ja zu Null Gegenstimmen gutgeheissen.  Das war denn auch der Startschuss für die detaillierten Planungsarbeiten der Sporthalle.

Danach ist das Projekt weiterentwickelt worden. Im September 2014 haben die Stimmbürger der Gemeinde Muri die "Überbauungsordnung Ballsporthalle Moos" in einer Volksabstimmung gutgeheissen. Auch das Baugesuch ist im Herbst 2014 eingereicht worden. Danach versuchte eine erbitterte Gegnerschaft, das Bauvorhaben mit einer Reihe von Einsprachen und Beschwerden zu verzögern. Diese Verzögerungsversuche sind zwar alle gescheitert, haben den Projektablauf aber um mindestens 2 Jahre verlängert. Am 23.12.2016 hat der Regierungsstatthalter der Stiftung Jugendförderung Berner Handball die Baubewilligung erteilt. Das Projektteam ist optimistisch, dass der Baubeginn im ersten Quartal 2017 sein wird. Die Halleneröffnung wäre somit im Herbst 2018 möglich.

Im Dezember 2013 wurde die erste Spendenaktion lanciert, die sich über einigei Jahre hinziehen wird.  Wir benötigen rund 6 Mio Eigenmittel, um unser Projekt zu verwirklichen. Ein Spenden-Ticker zeigt an, wo wir aktuell stehen. Wer mithilft – und da brauchen wir Euch alle – setzt sich ein Denkmal für die Ewigkeit. Werden Sie Pate eines Sitzplatzes, verewigen Sie sich auf dem Walk of Fame oder sichern sie sich einen limitierten Eintrag an der Wall of Fame. Wir freuen uns über alle Zuwendungen, Beiträge und Spenden!

Projektteam Ballsporthalle Moos

LATEST NEWS

21.03.2017:
Anlässlich des Bärenclubanlasses des BSV Bern Muri wurde gestern Abend in der altehrwürdigen Mooshalle Gümligen mit über 180 Personen die grosse Spendenaktion zur Finanzierung der Ballsporthalle gestartet. Der Präsident der Stiftung Jugendförderung Berner Handball, Prof. Daniel Buser, konnte als Initialzündung des Projekts grossartige Nachrichten verkünden. Der Berner Unternehmer und Mäzen Hansjörg Wyss unterstützt das Projekt mit einer Spende von
1,5 Millionen Franken. Wyss zu seinem Engagement: "Ich engagiere mich für dieses Projekt, weil die Stiftung Jugendförderung Berner Handball einen wichtigen Beitrag an die Gesellschaft leistet, indem den Kindern ein polysportives Sportprogramm angeboten und eine sinnvolle Freizeitgestaltung ermöglicht wird".

06.02.2017:
Der Präsident der Stiftung Jugendförderung Berner Handball, Daniel Buser, hat heute morgen im Beisein von Regierungsrätin Beatrice Simon und Thomas Hanke, dem Gemeindepräsidenten von Muri, mit dem Spatenstich den Bau der Ballsporthalle Moos in Gümligen lanciert. Damit konnte die konkrete Realisierung dieses privatwirtschaftlichen Jugendprojektes gestartet werden.

23.12.2016:
Der Regierungsstatthalter erteilt der Stiftung Jugendförderung Berner Handball die Baubewilligung.

19.9.2016:
Die Justizdirektion des Kantons Bern weist die Beschwerde gegen den Genehmigungsentscheid des AGR vollumfänglich ab. Damit wird das Resultat der Volksabstimmung über die "Überbauungsordnung Ballsporthalle Moos" vom 28.9.2014, also rund zwei Jahre nach dem Urnengang, endlich rechtswirksam.

09.09.15:
Ein Anwalt reicht im Auftrag einer Gegnerschaft von angeblich 58 Personen und Institutionen bei der Justizdirektion des Kantons Bern eine Beschwerde gegen den Genehmigungsentscheid des AGR ein. Im Verlaufe des Verfahrens ziehen sich aus nicht erkennbaren Gründen 42 Personen und Institutionen aus dem Verfahren zurück. Die Gegnerschaft reduziert sich damit auf 8 Einzelpersonen und 4 Ehepaare.  Die Justizdirektion des Kantons Bern benötigt mehr als ein Jahr Bearbeitungszeit, um über die  Beschwerde zu befinden!

06.08.15:
Das AGR genehmigt die "Überbauungsordnung Ballsporthalle Moos"

24.05.15:
Das Verwaltungsgericht des Kantons Bern lehnt den Weiterzug der Abstimmungsbeschwerde ab.

30.01.15:
Der Regierungsstatthalter lehnt die Abstimmungsbeschwerde ab.

SPENDENMÖGLICHKEITEN

MARK YOUR SEAT

WALK OF FAME

Interne Seite: MARK YOUR SEAT
Interne Seite: WALK OF FAME

WALL OF FAME

FREIE SPENDEN

Interne Seite: WALL OF FAME
Interne Seite: WEITERE MÖGLICHKEITEN

SPENDEN-TICKER

Spendenstand:

CHF 2'688'813